· 

Malen mit Licht

Kasimir im Licht der aufgehenden Sonne, kurz nach Sonnenaufgang
Kasimir im Licht der aufgehenden Sonne, kurz nach Sonnenaufgang

Wann ist das beste Licht für ein Fotoshooting?

Diese Frage bekomme ich sehr oft gestellt und sie lässt sich nicht immer gleich beantworten. Generell fotografiere ich immer vormittags oder nachmittags. Die Stunden um die Mittagszeit lasse ich aus. Das hat einen ganz bestimmten Grund: Mittags ist die Sonne am stärksten und wirft sehr harte Schatten. Diese Schatten werden auf Fotografien als schwarze, harte Flächen dargestellt. Sieht nicht so schön aus - salopp gesagt 

Also Mittags ist schon mal raus.

 

Ramona und Lady kurz vor dem Sonnenuntergang im goldenen Licht
Ramona und Lady kurz vor dem Sonnenuntergang im goldenen Licht

Morgens und abends sind vor allem die Stunden kurz nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang am schönsten. Die Sonne zaubert dann ganz wunderbar goldenes Licht. Dieses Goldlicht ist relativ schnell wieder verschwunden und geht in warmes Licht bzw Dunkelheit über. Nicht jeder mag dieses Goldlicht - ich persönlich liebe es!  Das Problem: im Sommer heißt das, aufstehen um 4 - damit man den Sonnenaufgang um 5 erwischt - oder erst sehr spät ins Bett! 

 

Ferro vormittags am Waldrand
Ferro vormittags am Waldrand

Vormittags und nachmittags ist das Licht dann 'klar' also keine übermäßigen Rotanteile. Dieses Licht ist toll für Fotos in grünen Wiesen, im Wasser und im Wald. Es lenkt nicht so sehr vom Motiv ab finde ich. Hat also auch seine Vorteile.

 

Lily kurz vor Sonnenaufgang, zur blauen Stunde
Lily kurz vor Sonnenaufgang, zur blauen Stunde

Dann gibt es noch so ganz spezielle Uhrzeiten kurz vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang kommt die sogenannte 'Blaue Stunde'. Das Rot der Sonne ist dann nicht mehr da, sondern es ist ein ganz spezielles lilanes/balues Licht. Lässt sich schwer beschreiben und noch schwieriger fotografieren. Sehr besonders und durch das wenige Licht werden diese Bilder recht dunkel. Mystisch trifft es wohl am Besten.

 

Tja was ist nun die beste Zeit?

Nicht zu jedem Hund oder Pferd passt ein romantischer Sonnenaufgang oder die Blaue Stunde. Vielleicht steht Deinem Hund klares Licht am Nachmittag besser. Oder es passt die Blaue Stunde am besten zur Location. Zusätzlich ist dann auch immer der Faktor Wetter noch zu bedenken - Ohne Sonne ist eben auch ein Sonnenuntergang nicht da  was aber nicht heißt, dass keine schönen Bilder gemacht werden können. Solange es nicht 'junge Hunde regnet' ist ein Shooting immer möglich! Es ist immer wieder spannend was alleine das Licht für Wirkungen hat. 

 

Ich meine: es gibt nicht eine einzige perfekte Zeit. Es gibt nur unglaublich viele Möglichkeiten. Welches Licht also am besten zu einem Tier passt, bespreche ich mit jedem Kunden im Vorfeld. Da geht es um Wünsche, Vorstellungen und natürlich auch um de Charakter des jeweiligen Tieres. Gemeinsam legen wir dann fest wann das Shooting stattfinden soll. Tja und manchmal muss man dann eben auch in den sauren Apfel beißen und sehr sehr früh aufstehen...  ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tel:  0160 94860923

Info@Tierfotografie-Kreit.de